Feuerwehr Saalhoff (Mobile)

Feuerwache Kamp-Lintfort / Saalhoff

Das ehemalige Feuerwehrgerätehaus Saalhoff liegt in einem zum größten Teil noch landwirtschaftlich genutzter Freiflächen, in einem Außenbereich der Stadt Kamp-Lintfort. Durch seine idyllische Lage inmitten von Feldern und Wiesen mussten kaum Bezüge zur angrenzenden Nachbarschaft beachtet werden.

Die wesentliche Idee des Entwurfs war eine individuelle, kompakte Ausformung des Gebäudes. Dadurch erhält auch eine kleine Feuerwache der Stadt Kamp-Lintfort wie die Außenstelle Saalhoff, ein einprägsames Gesicht. Die drei Hauptfunktionen Verwaltung, Fahrzeughalle und Werkstatt sind klar ablesbar, und gewährleisten eine übersichtliche Orientierung.

Die Lochfassade wurde in einem einfachen Raster mit einem dunklen, dem Bestand des Altbaus angeglichenen Verblendstein ausgeführt. Mit dieser Entscheidung wird aus Sicht der Architekten ganz bewusst ein neutrales Äußeres geschaffen.
Im Eingangsbereich entsteht eine klare Trennung zwischen den Bereichen der Verwaltung und der für die Fahrzeughalle und Werkstatt ausgewiesenen Flächen. Die Erschließungsflächen, insbesondere die vertikale Erschließung zum Obergeschoss sind wesentliche Gestaltungselemente, die Orte für Begegnung und Kommunikation schaffen.
Die unterschiedlichen Funktionsbereiche werden mit einem prägnanten Farbanstrich unterstützend zur Geltung gebracht. Der Kontrast zwischen dunklem Äußeren und einigen sehr farbigen Flächen im Inneren soll das Leben der Feuerwehr rund um die Uhr verdeutlichen.
Im Obergeschoß befindet sich die Verwaltung und der Schulungsraum der Feuerwehr. Die Feuerwehrleitung nimmt den Raum im auskragenden „Kopf“ ein, der zur Leuchtstraße und zur angrenzenden Landschaft hin ausgerichtet ist.